Fondue bourguignonne - Fondue - DDR Rezepte

Fondue bourguignonne 0 107 gelesen

Fondue bourguignonne

Zutaten:

1 kg gut abgehangenes Rindsfilet, Weinbrand, etwa 1 l Öl, Salz, Pfeffer, Paprika, verschiedene pikante Soßen und Beilagen.

Zubereitung:

Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Weinbrand beträufeln.
Ab und zu einmal umwenden und etwa 1 Stunde ziehen lassen.
Die Fleischwürfel herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf 4 Portionsschälchen verteilen.
Inzwischen das öl in einem Metallgefäß auf dem Herd erhitzen und bei Tisch auf dem Rechaud weiter am Siedepunkt halten.
Je 1 Fleischwürfel auf die Fondue-Gabel spießen und in das heiße Öl tauchen.
Nach 2 Minuten sind die Fleischwürfel völlig durchgebraten.
Wer das Fleisch innen rosig haben will, muß die Zeit entsprechend verkürzen.
Die Fleischwürfel werden je nach Geschmack kräftig mit Salz, Pfeffer oder Paprika gewürzt, in die bereitstehenden Soßen getaucht und mit den verschiedensten Beilagen verzehrt.
Inzwischen bratet bereits der nächste Fleischwürfel im heißen Öl.



[Quelle: Von Grill und Rechaud © Verlag für die Frau, Leipzig-Berlin, DDR]



Bewertung 2.60/5
Bewertung: 2.6/5 (5 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread