Apfel-Zwiebel-Schmalz - Haltbarmachen - DDR Rezepte

Apfel-Zwiebel-Schmalz 0 1320 gelesen

Apfel-Zwiebel-Schmalz

1000 g Schmalz, 4 große Äpfel, 4 große Zwiebeln, 1/2 Teel. Thymian, 1 Teel. Majoran, Salz, Pfeffer.

Das Schmalz auslassen bzw. zerlassen.
Die Zwiebeln und die Äpfel schälen und in mittelgroße Würfel schneiden.
In einem Teil Schmalz, das stärker erhitzt wird, die Zwiebelwürfel leicht bräunen und dann die Apfelwürfel darin noch etwa 5 Minuten erhitzen.
Den Topf vom Herd nehmen und das Schmalz mit Salz und Pfeffer, Majoran und Thymian würzen und nach weiterem Abkühlen (etwa 1/2 Stunde) in einen Steintopf gießen, völlig auskühlen lassen, mit Pergamentpapier verschließen und kühl und trocken lagern.
Verwendet man, Flomen, gut abspülen, dann wieder trocknen, in feine Würfel schneiden oder durch den Fleischwolf drehen und auslassen, bis die Grieben hellbraun, aber noch weich sind.
Im weiteren wie oben verfahren.






[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]



Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread