Blumenkohl mit holländischer Soße - Gemüse - DDR Rezepte

Blumenkohl mit holländischer Soße        0  4622 gelesen

Blumenkohl mit holländischer Soße

1 Blumenkohl, Salz, 1/2 Eßl. Essig, 1 Prise Pfeffer, 3 Eigelb, 1 Eßl. Weißwein, 200 g Butter.

Den vorbereiteten Blumenkohl in Salzwasser garen.
2 Eßlöffel Wasser mit Essig, Salz und Pfeffer zur Hälfte einkochen, dann abkühlen lassen.
Nun die Eigelb sowie den Weißwein unterschlagen, den Topf ins Wasserbad stellen und so lange laufend mit dem Schneebesen schlagen, bis sich die Masse verdickt hat.
Dann nach und nach die zerlassene Butter zufügen und die Soße abschmecken.
Gegebenenfalls noch etwas Blumenkohlwasser unterrühren.
Die Soße darf nicht kochen.
Sollte sie trotzdem gerinnen, kann 1 Eßlöffel kaltes Wasser zugefügt werden.
Diese Soße gesondert zum Blumenkohl reichen.
Blumenkohl mit holländischer Soße schmeckt besonders gut zu paniertem Schnitzel, aber auch zu anderen kurzgebratenen
Fleischgerichten.




[Quelle: Von Brokkoli bis Sauerkraut » Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1988]
Bewertung 2.67/5
Bewertung: 2.7/5 (6 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread