Geflügelschaum - Resteverwertung - DDR Rezepte

Geflügelschaum 0 363 gelesen

Geflügelschaum

1 Rest (etwa 350 g) gares Geflügelfleisch ohne Haut, 2 Eßlöffel Öl, 2 Eßlöffel Mehl, 3/4 l Geflügelbrühe, Salz, 10 g Gelatine,
1/4 l steife ungesüßte Schlagsahne.

Das Fleisch wolffein zerkleinern.
Öl und Mehl schwitzen, mit 1/2 l Brühe auffüllen, würzen und gut durchkochen lassen.
Abgekühlt mit dem Fleisch vermengen und kalt stellen.
Die vorgeweichte Gelatine in der restlichen kochend heißen Brühe auflösen, kurz vor dem Erstarren mit der Fleischmasse
vermengen, abschmecken und kalt stellen.
Bei Beginn des Erstarrens die Schlagsahne unterheben.
In Schinkentütchen, Windbeutel oder auf Toastscheiben spritzen und appetitlich garnieren.






[Quelle: Unser grosses Kochbuch » Verlag für die Frau Leipzig, DDR]
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread