Wurstpastetchen - Resteverwertung - DDR Rezepte

Wurstpastetchen        0  723 gelesen

Wurstpastetchen

1/8 l saure Sahne, 4 Eßlöffel Tomatenmark, 1/2 Teelöffel Stärkemehl, Salz, Pfeffer, Zucker, 2 bis 3 Würstchen, 4 bis 5 Blätterteigpastetchen.

Saure Sahne und Tomatenmark verrühren, aufkochen und mit kalt angerührtem Stärkemehl binden.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig abschmecken.
Die gehäuteten Würstchen in kleine Würfel schneiden, in der Soße erhitzen und sofort in die heißen Pastetchen füllen.
- Wurstpastetchen entstehen auch, wenn 200 g Knack- oder Bratwurst zerpflückt, kräftig angebraten, in der Pfanne mit einem Rest Bayrischkraut vermengt und in heiße Pastetchen gefüllt wird.




[Quelle: Unser grosses Kochbuch » Verlag für die Frau Leipzig, DDR]
Bewertung 2.40/5
Bewertung: 2.4/5 (10 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread