Rührkuchen - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Rührkuchen        0  2475 gelesen

Rührkuchen

300 g Margarine, 200 g Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale oder Vanillinzucker, 4 Eier, 400 g Weizenmehl, 100 g Stärkemehl, 1 Päckchen Backpulver, 6 bis 8 Eßlöffel Milch, Staubzucker oder Glasur.

Die schaumig geschlagene Margarine mit Zucker und Gewürzen verrühren.
Nach und nach die Eier zugeben.
Mehl und Backpulver darübersieben und während des Weiterschlagens Milch zugießen.
In gefetteter, ausgestäubter Form bei Mittelhitze etwa 60 Minuten backen.
Erkaltet stürzen und mit Staubzucker besieben oder glasieren.

- Rührkuchenteig läßt sich durch Zugabe von Sultaninen, gehackten Mandeln, saurer oder süßer Sahne anstelle von Milch, durch kleingechnittene oder geraspelte Schokolade verfeinern.







[Quelle: Unser grosses Kochbuch » Verlag für die Frau Leipzig, DDR]
Bewertung 2.71/5
Bewertung: 2.7/5 (17 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread