Fischfilet im Silberkleid - Grillen - DDR Rezepte

Fischfilet im Silberkleid 0 367 gelesen

Fischfilet im Silberkleid

800 g filetierter Fisch, 2 Eßl. Zitronensaft, Salz, Pfeffer, einige Spritzer Worcestersauce, 50 g Margarine, 1 Zwiebel, 200 g Champignons oder andere frische Pilze, 2 Eßl. feingehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie), 2 Tomaten oder Tomatenketchup.

Den vorbereiteten Fisch in gleichmäßige Portionsstücke teilen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce würzen und portionsweise auf entsprechend zurechtgeschnittene, gefettete Alufolie legen.
Darüber die mit Margarine und der gewürfelten Zwiebel halbgar gedünsteten Champignonscheiben und die Kräuter verteilen. Die Alufolie zusammenkniffen und die Silberpakete 15 bis 20 Minuten grillen.
Beim Anrichten die Folie öffnen, etwas zurückschlagen und den Fisch mit Tomatenscheiben oder Ketchup garnieren.



Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread