Erdbeersoße - Sossen/Marinaden - DDR Rezepte

Erdbeersoße 0 848 gelesen

Erdbeersoße

Etwa 200 g frische Erdbeeren, 100 ml Rotwein, etwa 60 g Zucker, Stärkemehl.

Die Erdbeeren mehrmals kurz in kaltem Wasser waschen, entstielen und abtropfen lassen.
Rotwein, 100 ml Wasser und Zucker aufkochen lassen, mit Stärkemehl binden.
Die Erdbeeren vierteln oder pürieren, dazugeben, nochmals erhitzen und heiß oder kalt anrichten.
Günstig ist es, die eine Hälfte der Erdbeeren püriert und die andere Hälfte geviertelt zu verwenden.
Heiße Erdheersoße schmeckt besonders zu Vanilleeis, Halbgefrorenem, Spritzkuchen oder Savarins.

Kalte Erdbeersoße paßt gut zu Grießflammeri oder Vanillespeise.

Anstelle von Erdbeeren lassen sich auch andere Früchte, wie Himbeeren, Pfirsiche, Heidelbeeren usw., verwenden.
Fruchtsoßen schmecken besonders gut, wenn sie mit den jeweiligen "Geistern" aromatisiert werden, z. B. Himbeersoße mit Himbeergeist. Das macht die Soße aromatisch und etwas "beschwipst". Durch Unterrühren von etwas geschlagener Sahne läßt sich die Soße beliebig verfeinern.



Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread