Eier in süßsaurer Soße - Eiergerichte - DDR Rezepte

Eier in süßsaurer Soße 0 2087 gelesen

Eier in süßsaurer Soße

8 Eier, 150 g Schinkenspeck, 2 Zwiebeln, 3 Eßl. Mehl, 1/2 l Hühnerbrühe (gekörnt), 4 Eßl. scharfer Senf, 1 bis 2 Teel. Meerrettich, 2 Eßl. Weinessig, 1 bis 2 Teel. Zucker, Salz, Kresse.

Die Eier in kochendes Wasser geben, in etwa 8 Minuten hartkochen, kalt abschrecken, schälen.
Den feingewürfelten Speck auf kleiner Flamme auslassen, Zwiebelwürfel zufügen und glasig dünsten.
Alles mit Mehl bestäuben, kräftig durchrühren und dabei kurz anschwitzen.
Dann mit der Brühe ablöschen und die Soße auf kleiner Flamme etwa 5 Minuten leise kochen lassen.
Dann mit Senf, Meerrettich, Essig, Zucker und Salz süßsauer abschmecken.
Die Eier in der Soße erwärmen und alles mit frischer Kresse garniert servieren.
Dazu paßt Kartoffelpüree.




Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread