Eier im Schlafrock - Eiergerichte - DDR Rezepte

Eier im Schlafrock        0  666 gelesen

Eier im Schlafrock

Für den Teig: 120 g Butter, 120 g Mehl, 1 Teel. Zitronensaft, 1/2 Eigelb, 1 Prise Salz.
Für die Fülle: 5 Eier, 1 Anschovis, 30 g Butter, 1/2 Tasse Milch, 1 Brötchen, Salz, Pfeffer, Senf, Petersilie.

Die Butter mit 40 Gramm Mehl zu einer Kugel verarbeiten, kalt stellen.
Das restliche Mehl mit Zitronensaft, Eigelb, Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig gut verarbeiten und ruhen lassen. Den Teig leicht ausrollen, in die Mitte die Butterkugel legen, den ausgerollten Teig darüberschlagen, ausrollen, dreiteilig zusammenschlagen, wieder ausrollen und nochmals zusammenschlagen und ausrollen.
4 Eier hartkochen, abschrecken, halbieren und die Eigelb herauslösen.
Die Anschovisbutter mit dem in Milch eingeweichten und ausgedrückten Brötchen, Salz, Pfeffer, Senf und gehackter Petersilie verrühren.
Die Eiweißhälften damit füllen und aneinanderdrücken.
Jedes Ei in ein Teigquadrat wickeln, die Ecken nach oben klappen und zusammendrücken.
Mit verquirltem Ei bestreichen, auf ein Backblech setzen und goldgelb backen.
Für dieses Rezept läßt sich auch fertiger Blätterteig verwenden.




Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread