Cocktailsoßen - Sossen/Marinaden - DDR Rezepte

Cocktailsoßen 0 867 gelesen

Cocktailsoßen

Cocktailsoßen sind sehr vielseitig zusammenzustellen. Entsprechend den vorhandenen Geschmacksträgern sind ständig neue Soßenvarianten möglich. Hauptbestandteil ist nach wie vor die Mayonnaise. Energiebewußte Esser sollten saure Sahne oder Joghurt bevorzugen. Nachfolgend einige Variationsmöglichkeiten:

Apfel-Pfirsich-Soße

Geschälte Äpfel und Pfirsiche in sehr feine Würfel schneiden oder im Mixer pürieren. Mit Senf, Salz, weißem Pfeffer und etwas Zitronensaft unter die Mayonnaise rühren. Je nach gewünschter Konsistenz mit etwas Kondensmilch verrühren.

Berliner Cocktailsoße

Mayonnaise mit Meerrettich, feingehackten Kräutern und gemahlenem Kümmel sowie Kondensmilch verrühren. Pikant mit Kräuteressig und etwas Zucker würzen.

Curry-Soße

Reichlich Currypulver in etwas Butter anschwitzen, vom Feuer nehmen und mit Kondensmilch glattrühren. Dann in die Mayonnaise einrühren, mit Salz, weißem Pfeffer, Zitronensaft und einer Prise Zucker pikant abschmecken. Die Curry-Soße läßt sich mit feingeriebenem Apfel oder mit sehr fein gehacktem Essiggemüse verfeinern.

Dill-Soße

Mayonnaise mit Kondensmilch und reichlich feingehacktem Dill, etwas Zitronensaft, Salz und weißem Pfeffer verrühren. Dill-Soße ist besonders für Geflügel-, Eier- und Fischcocktails zu empfehlen.

Gurken-Kapern-Soße

Gewürzgurken und Kapern sehr fein hacken und mit Salz, weißem Pfeffer, 1 Prise Zucker und Kräuteressig unter die Mayonnaise rühren.

Eier-Kräuter-Soße

Hartgekochte Eier, viele Küchenkräuter und Gewürzgurke sehr fein hacken und mit Salz, weißem Pfeffer, Essig und etwas Worcestersauce zur Mayonnaise geben. Alles gut verrühren und pikant abschmecken.



Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread