Bohnensuppe mit Gänsekeulen - Brühe/Suppe/Kaltschale - DDR Rezepte

Bohnensuppe mit Gänsekeulen 0 682 gelesen

Bohnensuppe mit Gänsekeulen

2 Gänsekeulen, 1 Zwiebel, 2 l Brühe, 1 kg grüne Bohnen, 1 Bund Majoran, 1 bis 2 Bund Petersilie, Salz, Pfeffer.
Für die Klößchen: 1/8 l Milch, 10 g Butter, Salz, Muskatnuß 60 g Mehl, 1 Ei.

Die gewaschenen Gänsekeulen scharf anbraten, die Zwiebel schälen, kleinschneiden und ebenfalls anbraten. Etwas Brühe auffüllen und die Keulen etwa 1 Stunde darin schmoren lassen. Die Bohnen waschen, putzen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Nach 1 Stunde die Bohnen und 1/2 Bund Majoran mit der restlichen Brühe zu dem Fleisch geben und weitere 25 Minuten kochen lassen. Wenn die Bohnen gar, aber noch bißfest sind, die Petersilie und den restlichen Majoran kleinhacken und zufügen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Schwemmklößchen Milch, Fett, Salz und geriebene Muskatnuß zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal hineingeben. Alles rühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topfboden löst. Den Topf nochmals etwa 1 Minute auf das Feuer stellen, damit der Teig heiß wird. Dann den Teig in einer Schüssel mit dem Ei verrühren. Mit einem nassen Löffel Köße abstechen und in sprudelnd kochendes
Salzwasser geben. Die Klöße auf kleiner Flamme etwa 5 Minuten garziehen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen. In die fertige Bohnensuppe geben. Sehr heiß servieren.





Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread