Bohnen in Eiersoße - Gemüse - DDR Rezepte

Bohnen in Eiersoße 0 767 gelesen

Bohnen in Eiersoße

750 g grüne Bohnen, Salz, 40 g Butter, 3 Eßl. Semmelbrösel.
Für die Soße: 30 g Margarine, 30 g Mehl, 1/4 l Bohnenkochwasser, 1/4 l Fleischbrühe, Salz, Muskat, 1 Teel. Zitronensaft, Pfeffer, 3 Eßl. Weißwein, 2 hartgekochte Eier, 1/2 Bund Schnittlauch.

Die gewaschenen, abgezogenen und gebrochenen Bohnen in Salzwasser garkochen, herausnehmen, auf einem Sieb abtropfen lassen und in eine Schüssel füllen. Das Kochwasser aufheben. In der erhitzten Butter die Semmelbrösel rösten, über die Bohnen streuen und die Schüssel warm stellen. Für die Soße aus Margarine und Mehl eine Schwitze bereiten, mit dem Bohnenkochwasser und der Fleischbrühe auffüllen und 7 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Muskat, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Den Weißwein zugießen, die Soße nicht mehr kochen. Die hartgekochten Eier in Würfel schneiden und mit dem gehackten Schnittlauch unter die Soße rühren. Über die Bohnen gießen.





Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread