Blumenkohlauflauf mit Käsehaube - Auflauf & Gratin - DDR Rezepte

Blumenkohlauflauf mit Käsehaube 0 1142 gelesen

Blumenkohlauflauf mit Käsehaube

1 Blumenkohl, Salz, 125 g roher Schinken, 200 g gekochter Schinken, 200 g süße Sahne, 4 Eier, 1 Tee!. grüner Pfeffer, 60 g Butter oder Margarine, 20 g Mehl, 1/8 l Milch, 50 g Reibekäse.

Für die Tomatensoße: 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 4 Eßl. Öl, 500 g geschälte Tomaten, 1/8 l Rotwein, Salz, Pfeffer, Oregano, Petersilie.

Den ganzen Blumenkohl in Salzwasser garen, dann abtropfen lassen. Den rohen Schinken in feine Würfel schneiden. Den gekochten Schinken grob zerkleinern und anschließend mit dem Schneidestab vom Handmixer pürieren. Die Sahne, 1 Ei und den Pfeffer nach und nach mit dem Schneidestab unterrühren. Dann die Schinkenwürfel daruntermischen. Eine feuerfeste Form mit 10 Gramm Butter ausfetten. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen. Die Hälfte der Schinkenmischung in die Mitte der Form geben, die Hälfte der Blumenkohlröschen hineindrücken, mit der übrigen Schinkenmischung bedecken und die
restlichen Blumenkohlröschen hineindrücken. Die Eier trennen. 50 Gramm Butter im Topf schmelzen lassen. Das Mehl zufügen und verrühren. Die Milch unter Rühren zugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Feuer nehmen. Käse und Eigelb unterrühren. Das steifgeschlagene Eiweiß unter die Käsemasse heben und alles dick auf den Blumenkohl streichen.
Den Auflauf in der vorgeheizten Röhre etwa 50 Minuten garen. Für die Soße die Zwiebeln und die Knoblauchzehe hacken und im erhitzten Öl goldgelb braten. Die Tomaten pürieren und zu den Zwiebeln gießen. Den Rotwein ebenfalls zugießen, alles
gut verrühren und sämig kochen. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und die feingehackte Petersilie unterziehen.




Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread