Augsburger Hausschüssel - Fleisch/Wild/Geflügel - DDR Rezepte

Augsburger Hausschüssel        0  524 gelesen

Augsburger Hausschüssel

2 Schweinshaxen, Salz, Pfeffer, Kümmel, 1 Knoblauchzehe, 1 Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 1/2 Lorbeerblatt, 2 Stengel Thymian, 1/4 l saure Sahne, 500 g Kartoffeln, 200 g Mehl, 1 Teel. Butter, Salz, 1 Ei.

Die sauber geputzten mittelgroßen Schweinshaxen vom Knochen lösen. Jede Haxe in 4 gleiche Teile zerschneiden. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knoblauch einreiben. Das Wurzelwerk und die Zwiebel kleinschneiden, mit dem Lorbeerblatt und dem Thymian in den Topf geben. Das Fleisch darauflegen, 1/8 Liter Wasser darübergießen und alles in die heiße Röhre stellen. Unter öfterem Begießen mit wenig Wasser das Fleisch schmoren, bis es fast gar und die Schwarte knusprig ist. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und den Bratensatz und das gare Wurzelwerk mit 50 g Mehl bestäuben und gut verrühren. Mit saurer Sahne aufgießen und unter Rühren aufkochen lassen. Dann 1 Liter Wasser zufügen und alles verkochen. Die Suppe durch ein Sieb passieren und das Fleisch hineingeben. Am Vortag gekochte Kartoffeln pürieren, mit dem restlichen Mehl, der Butter, Salz und dem Ei zu einem glatten Teig verarbeiten, daraus kleine Klöße formen, in das kochende Gericht geben und alles noch etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.





Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread