Apfelpfannkuchen - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Apfelpfannkuchen        0  497 gelesen

Apfelpfannkuchen

4 Eier, 100 g Zucker, 1 Zitrone, 120 g Mehl, 50 g Stärkemehl, 1/4 l Mineralwasser, 1/8 l Bier, 1 Prise Salz, Zimt, 1,5 kg Äpfel,
125 g Margarine, Zucker und Zimt zum Bestreuen.

Die Eigelb schaumig schlagen, Zucker und abgeriebene Zitronenschale zufügen, alles weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann das Mehl, Stärkemehl, Mineralwasser, Bier und Salz zufügen. Den Teig mit Zimt abschmecken und 20 bis 30 Minuten quellen lassen. Die Äpfel schälen, die Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in Scheiben schneiden. Die Eiweiß steifschlagen und unter den Teig ziehen. Margarine im Tiegel erhitzen, 3 Apfelscheiben hineingeben, etwas Teig
darübergeben, von beiden Seiten backen, warm stellen. Pfannkuchen backen, bis der Teig aufgebraucht ist. Mit Zimtzucker bestreuen.


Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread