Apfelkuchen mit Sahneguß - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Apfelkuchen mit Sahneguß        0  703 gelesen

Apfelkuchen mit Sahneguß

Für den Teig: 500 g Mehl, 100 g Zucker, 80 g Margarine, Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker oder abgeriebene Zitronenschale,
knapp 1/4 l Milch, 30 g Hefe
Für den Belag: 1/2 l Milch, 4 Eßl. Zucker, 1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack, 2 kg Äpfel, Rosinen, 1/4 l saure Sahne, 2 Eier, Zucker.

Einen Hefeteig bereiten, auf gefettetem Blech ausrollen und einen Rand andrücken. Nochmals gehen lassen. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen. Einen Teil davon dünn auf den Teig streichen. Die geschälten Äpfel vom Kernhaus befreien, in Schnitze schneiden und dicht auf den Teig legen. Mit gewaschenen Rosinen bestreuen. Den restlichen Pudding mit der sauren Sahne und den Eiern verquirlen, über die Äpfel geben. Den Kuchen bei 200 Grad etwa 35 Minuten backen. Mit Zucker bestreuen. - Es kann auch anderes Obst verwendet werden.


Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread