Apfelhähnchen im Mantel - Fleisch/Wild/Geflügel - DDR Rezepte

Apfelhähnchen im Mantel 0 604 gelesen

Apfelhähnchen im Mantel

250 g saure Apfel, 4 cl Apfelkorn, 2 Eßl. Magerquark, 150 g Gehacktes halb und halb, 2 Eier, Pfeffer, Salz, 1 Broiler, 4 Eßl. Öl,
1 Packung gefrorener Blätterteig.

Die Äpfel schälen, ausstechen und vierteln. In feine Streifen schneiden und mit dem Apfelkorn einige Stunden marinieren. Den Magerquark zum Gehackten geben und mit 1 Ei vermischen. Die marinierten Apfelscheiben untermengen und diese
Farce mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das bratfertig vorbereitete Hähnchen damit füllen und zunähen. Mit Salz und Pfeffer würzen, im heißen Öl in der Backröhre etwa 30 bis 40 Minuten unter öfterem Wenden und Begießen braten. Danach herausnehmen und abkühlen lassen. Die Fäden vom Zunähen entfernen. Den Blätterteig auftauen lassen und ausrollen, das Hähnchen daraufsetzen und in den Teig einschlagen. Die Ränder, damit sie besser kleben, mit Eiweiß bestreichen. Mit den abgeschnittenen Teigresten Verzierungen fertigen und ebenfalls mit Eiweiß ankleben. Oben eine Öffnung von 2 cm Durchmesser lassen, wo der Backdampf entweichen kann. Das Hähnchen auf ein feuchtes Backblech setzen und mit einem verquirlten Eigelb bepinseln. Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten bei 200 Grad goldgelb backen. Im "Mantel" servieren
und am Tisch tranchieren. Als Beilage einen frischen Salat reichen.



Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl.
Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread