Gefüllte Champignons - Pilze - DDR Rezepte

Gefüllte Champignons 0 973 gelesen

Gefüllte Champignons

8 halbgeöffnete Wiesenchampignons (mit hellrosa Lamellen) oder größere Zuchtchampignons, 1 Eßl. Zitronensaft, Salz, 40 g Butter, 20 g Semmelmehl; Füllen: 200 g gekochter Schinken oder zartes, helles Fleisch (Kalb oder Geflügel), fein geschnitten, auch beides gemischt - Hackfleischmasse aus 150 g Gehacktem, 1 eingeweichtem, ausgedrücktem Brötchen, 1 Ei, Pfeffer, Salz - geschnittene Kalbfleischreste in dicker, mit Maisan angerührter Sahne- die zerkleinerten und mit Zwiebel in Margarine gedünsteten Pilzstiele gemeinsam mit geraspeltem Sellerie und Salz usw. Die Stiele aus den Pilzhüten drehen, die Huthaut abziehen, etwas Zitronensaft in die Lamellen träufeln und leicht salzen. Vorbereitete Fülle auf die Lamellen häufen und die Pilzhüte dicht an dicht in, eine gefettete feuerfeste Form stellen. Jeden Hut mit etwas Semmelmehl bestreuen, mit einem Butterflöckchen belegen und alles 25 Minuten in der Ofenröhre garen.



Quelle: Frieder Gröger - Pilze und Wildfrüchte, selbstgesammelt und zubereitet
Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 2. Auflage 1983
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread