Kaninchengulasch mit Austernseitlingen - Pilze - DDR Rezepte

Kaninchengulasch mit Austernseitlingen 0 909 gelesen

Kaninchengulasch mit Austernseitlingen

600 g Austernseitlinge, 300 g Kaninchenfleisch, 80 g Margarine, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, 1/2 l Pilz- oder Knochenbrühe, 1 Eßl. Mehl, 1/8 l saure Sahne, 1 Teel. Butter, 1 gestrichener Teel. Paprika, nach Belieben Majoran oder Kümmel.

Das Fleisch in Würfel schneiden, in erhitzter Margarine anbraten, die gewürfelten Zwiebeln zugeben, bräunen lassen, salzen, pfeffern, etwas Brühe zugießen und 1 Stunde schmoren. Die grob geschnittenen Austernseitlinge zugeben und 20 Minuten weiterschmoren. Das Mehl in der Sahne verquirlen, an das Gericht geben und 10 Minuten weiterkochen lassen. In die zerlassene Butter das Paprikapulver rühren und zum Gericht geben. Nach Belieben beim Schmoren Majoran oder Kümmel zugeben·

- Gulasch mit Pilzen kann selbstverständlich auch aus anderen Fleischsorten und Pilzarten hergestellt werden. Immer achte man aber darauf, daß mehr Pilze als Fleisch Verwendung finden, denn die Pilze fallen beim Zubereiten sehr zusammen.


Quelle: Frieder Gröger - Pilze und Wildfrüchte, selbstgesammelt und zubereitet
Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 2. Auflage 1983
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread