Hackbraten mit Pilzen - Pilze - DDR Rezepte

Hackbraten mit Pilzen        0  1020 gelesen

Hackbraten mit Pilzen

500 g Pilze, 140 g Margarine, 3 große Zwiebeln, 400 g Hackfleisch, 3 Eier, 1 eingeweichtes Brötchen (eventuell 30 g Pilzpulver damit vermengen), Salz, Pfeffer, 1 Teel. Majoran, Semmelmehl, 2 große Tomaten, 1/2 l Fleisch-, Gemüse- oder Pilzbrühe, 1 Eßl. Mehl, 1/4 l Kondensmilch.

40 g Margarine zerlassen, 2 kleingeschnittene Zwiebeln darin anbraten, die geschnittenen Pilze zugeben und 10 Minuten erhitzen, bis der ausgetretene Saft verdampft ist (notfalls abschöpfen), durch einen Fleischwolf drehen und auskühlen lassen. Zusammen mit Hackfleisch, Eiern, Brötchen und Gewürzen zu einem Teig mengen. Diesen mit Semmelmehl verkneten, aber etwas fester als eine Klopsmasse halten, und einen großen länglichen Kloß daraus formen. In der restlichen zerlassenen Margarine den Hackbraten zusammen mit Zwiebelringen ringsum anbraten, Tomatenviertel zugeben und nach und nach Brühe auffüllen. Den Braten öfter damit begießen und etwa 1 Stunde lang schmoren. Das Mehl in Kondensmilch anrühren, die Soße damit dicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Quelle: Frieder Gröger - Pilze und Wildfrüchte, selbstgesammelt und zubereitet
Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 2. Auflage 1983
Bewertung 2.55/5
Bewertung: 2.6/5 (20 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread