Pizza - Pizza - DDR Rezepte

Pizza 0 1926 gelesen

Pizza

Für den Teig: 1 Paket gefrorener Blätterteig
oder Quark-Öl-Knetteig aus
125 g Quark, 4 Eßl. Milch, 1 Ei, 5 Eßl. Öl,
Salz, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver,
etwas Mehl zum Ausrollen.
Für den Belag: 250 g Mortadella, 150 g
Gehacktes, 2 Paprikafrüchte, 3 Zwiebeln,
40 g Öl, 6 große Tomaten oder
4 Eßl. Tomatenketchup oder 1 Paket gefrorene
Tomatenscheiben, 150 g Reibekäse,
Majoran, Pfeffer, Salz.
Den angetauten Blätterteig ausrollen
oder einen Quark-Öl-Knetteig folgendermaßen
bereiten: Quark, Milch, Ei, Öl
und Salz gründlich verrühren. Das mit
dem Backpulver gesiebte Mehl darunterkneten.
Den Teig kalt stellen und nach
kurzer Rastzeit in der Größe eines Haushaltbleches
ausrollen, auf das Blech geben.
In der Zwischenzeit den Pizzabelag
vorbereiten: Die Mortadella würfeln,
das Gehackte zerpflücken, die Paprikafrüchte
von den Kernen befreien und
würfeln, die geschälten Zwiebeln halbieren
und in dünne Scheiben schneiden.
Diese Zutaten auf kleiner Flamme in dem
Öl dünsten, wieder abkühlen lassen und
gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die
Tomatenscheiben darauflegen, den Reibekäse
darüberstreuen und die Pizza vor
dem Backen kräftig würzen. Bei Mittelhitze
backen. 6 Personen

Quelle: Rezepte für zwei, Verlag für die Frau Leipzig, Berlin DDR
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread