Belorussische Fischsoljanka mit gekochten Kartoffeln - Internationale Küche > UdSSR - DDR Rezepte

Belorussische Fischsoljanka mit gekochten Kartoffeln 0 428 gelesen

Belorussische Fischsoljanka mit gekochten Kartoffeln

500 g Fisch, 200 g Salzgurken, 80 g Kapern, 1 Zwiebel, 1 Eßl. Margarine, 2 Kartoffeln, 1 Eßl. Semmelbrösel, 4 Eßl. Fett.
Für das Weißkraut: 800 g Weißkraut, 2 Eßl. Fett, 2 Zwiebeln, 2 Eßl. Tomatenmark, 1 Eßl. 3%iger Essig, 1 Eßl. Zucker, Salz, 1 Lorbeerblatt, Pfeffer, 1 Eßl. Mehl.

Barsch, Kabeljau oder Zander filetieren, in kleine Stücke schneiden und in wenig Wasser dünsten. Die geschälten, in Stücke geschnittenen Salzgurken in eine flache Kasserolle geben, Kapern, glasig gebratene Zwiebel und Fischbrühe dazugeben und in geschlossenem Topf 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Das vorbereitete Weißkraut schneiden, in einen gesonderten Topf geben, Fett und Wasser zugeben und im geschlossenen Topf etwa 40 Minuten dünsten. Danach geröstete Zwiebel, Tomatenmark, Essig, Zucker, Salz, Lorbeerblatt, sowie Pfeffer zugeben und fertig dünsten. In das fertige Kraut das in Fett angeröstete Mehl in den Topf geben, vermischen und aufkochen lassen. Weißkraut kann auch durch Sauerkraut ersetzt werden, in diesem Falle wird jedoch kein Essig zugegeben. In einen tiefen Topf eine Schicht gedünstetes Kraut, darauf die garen Fischstückchen, dann eine Schicht Gurken mit Kapern und darauf die zweite Schicht gedünstetes Kraut
geben. Obenauf die in Scheiben geschnittenen, gekochten Kartoffeln legen, mit Semmelbröseln bestreuen, mit Fettflöckchen besetzen und in der Röhre überbacken.



Quelle: Belorussische Küche
Verlag Uradsha Minsk und Verlag für die Frau Leipzig, 1982
Bewertung 3.00/5
Bewertung: 3.0/5 (5 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread