Bautzener Topfsülze - Fleisch/Wild/Geflügel - DDR Rezepte

Bautzener Topfsülze 0 759 gelesen

Bautzener Topfsülze

Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Eisbein
2 Zwiebel(n)
1 große Möhre(n)
2 kleine Möhre(n)
50 g Knollensellerie
1 Lorbeerblätter
5 Körner Piment
3 EL Essig
etwas Zucker, nach Belieben
2 Gewürzgurke(n)
einige Mixed Pickels, (Perlzwiebeln und kleine Champignons)
Salz
8 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Das Eisbein mit kaltem Wasser abwaschen, die Zwiebeln schälen und
fein hacken, die große Möhre und den Sellerie putzen und ebenfalls
klein schneiden. Eineinhalb Liter kaltes Wasser in einen großen Topf
füllen, das Salz, das Lorbeerblatt und die Pimentkörner hinein
geben. Fleisch, Zwiebeln, die Möhre und den Sellerie darin für zwei
Stunden köcheln lassen. (Nicht sprudelnd kochen lassen, da die Brühe
sonst trüb werden könnte.) Einige Zwiebelschalen, mitgekocht, geben
der Brühe Farbe. Die kleinen Möhren schälen und ungefähr zehn
Minuten vor Ende der Garzeit mitgaren. Das Fleisch und die kleinen
Möhren herausnehmen. Die Schwarte, das Fett und die Knochen vom
Fleisch entfernen, das rosarote Fleisch in Würfel schneiden. Die
Brühe mit Essig und Zucker nach Geschmack süß-sauer abschmecken und
durch ein Sieb gießen. Eine Keramikschale mit kaltem Wasser
ausspülen. Die Gewürzgurken und die kleinen Möhren in Scheiben
schneiden. Die Blattgelatine in einer Tasse Brühe ganz auflösen und
unter die restliche Brühe rühren. Einen "Spiegel" in die Schale
gießen und abkühlen lassen. Die Fleischwürfel, die Gurken- und
Möhrenscheiben, die Perlzwiebeln und die Champignons darauf
verteilen. Die Schale mit der restlichen Gelatine auffüllen und in
etwa zwei Stunden fest werden lassen. Das Ganze vor dem Servieren
vorsichtig stürzen. - Dazu schmecken kräftiges Landbrot oder
Bratkartoffeln mit reichlich Majoran und sauren Gurken.
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread