Sächsische Quarkkeulchen - Beilagen - DDR Rezepte

Sächsische Quarkkeulchen 0 1438 gelesen

Sächsische Quarkkeulchen

1 Kg Pellkartoffeln,
50 g Quark,
15 g Mehl,
10 g Zucker,
3 Eigelb,
abgeriebene Zitronenschale,
5 Rosinen,
1 Prise Salz,
2 Päckchen Vanillezucker,
8 Esslöffel Margarine

Kalte abgepellte Kartoffeln in eine Schüssel reiben, alle Zutaten (außer Fett) hineingeben und zu einer glatten Masse verarbeiten.
Aus diesem Teig kleine Keulchen formen, in Mehl wälzen und in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun braten.
Mit Zucker und Zimt bestreuen, zusammen mit einem Kompott warm servieren.
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread