Prager Knödel - Beilagen - DDR Rezepte

Prager Knödel 0 517 gelesen

Prager Knödel

100 g Margarine
3 bis 4 Eier
200 g Quark
knapp 1/8 l saure Salme
100 g Mehl
Salz
200 g Weißbrot
Butter
Zimtzucker

Zur schaumig geschlagenen Margarine nacheinander Eier, Quark, saure Sahne, Mehl und ein wenig Salz geben.
Weißbrotwürfelchen untermengen, den Teig etwa 20 Minuten quellen lassen, zu Klößchen abstechen und in leise siedendem Salzwasser weitere 20 Minuten garen.
Abgetropft mit zerlassener Butter und Zimtzucker anrichten.
- Prager Knödel lassen sich auch zu Fleisch- oder Fischspeisen als Beilage verwenden, dann allerdings Zimtzucker und Butter weglassen.



Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread