Rotkohlrouladen - Fleisch/Wild/Geflügel - DDR Rezepte

Rotkohlrouladen        0  979 gelesen

Rotkohlrouladen

Zutaten für 4 Personen:

1 Kopf Rotkohl
1 Eßlöffel ßssig
1 mittelgroße Zwiebel
2 Nelken
1 gestr. Teelöffel Zucker
1 Messerspitze Salz
175 g mageres Rindfleisch
175 g mageres
Schweinefleisch
100 g Champignons
2 große Zwiebeln
50 g Butter
1 Ei
2-3 Eßlöffel Semmelbrösel
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
einige Speckschwarten zum Auslegen der Kasserolle
1 Möhre
1 Tasse Bouillon
1 Eßlöffel Rotwein

Zubereitung:

Den Strunk des Rotkohls herausschneiden, die Blätter vorsichtig ablösen und in Essigwasser mit der nelkenbesteckten
Zwiebel, dem Zucker und dem Salz einige Minuten blanchieren. Danach gut abtropfen lassen. Das Fleisch durch den Wolf drehen und mit den gehackten Champignons, 1 gehackten und in der Butter angedünsteten Zwieb.el, dem Ei und so viel Semmelbrösel vermischen, daß ein nicht zu fester Fleischteig entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei oder drei - je nach Größe - Rotkohlblätter halb übereinanderlegen, mit etwas Fleischteig füllen, seitlich einschlagen und aufrollen. Mit
Küchengarn umwickeln. In einer flachen Kasserolle die Speckschwarten mit der Speckseite nach oben legen und die in Scheiben geschnittene Möhre sowie die ebenfalls in Scheiben geschnittene zweite Zwiebel darauf verteilen. Die Rouladen dicht nebeneinander hineinlegen, die Bouillon angießen und die Rouladen zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze etwa 50 Minuten schmoren lassen. Rouladen herausnehmen, von den Fäden befreien und warmstellen. Die Sauce abfetten und in eine kleine Kasserolle passieren. Zum Kochen bringen. Den Rotwein mit dem Stärkemehl verrühren und die Sauce damit binden. Nochmals aufkochen und abschmecken. Die Rouladen mit der übergossenen Sauce servieren.

Beilage:
Salzkartoffeln und Salat

Getränk:
Bier


Quelle: Katja Ebstein - unterwegs in der DDR
Herausgeber: Fernsehen der DDR, Bereich Internationaler Programmaustausch
Berlin 1199
Bewertung 2.57/5
Bewertung: 2.6/5 (7 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread