Paprikanudeln - Nudelgerichte - DDR Rezepte

Paprikanudeln        0  1078 gelesen

Paprikanudeln

250 g Nudeln,
Salzwasser,
4 bis 5 Paprikafrüchte,
2 Esslöffel Fett,
2 Esslöffel Mehl,
1/8 l Buttermilch oder Brühe,
1 Esslöffel
Tomatenmark.

Die Nudeln in Salzwasser gar kochen und abtropfen lassen. Die vorbereiteten Paprikafrüchte fein streifig schneiden.
In dem Fett andünsten, das Mehl überstäuben und die Buttermilch zufügen. Das Gemüse darin garen und mit Tomatenmark abschmecken. Mit den Nudeln vermischen.
- Nach Belieben können Knackwurstscheiben oder Blutwurstwürfel zugegeben werden.




Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR
Bewertung 2.57/5
Bewertung: 2.6/5 (7 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread