Ingwergebäck - Weihnachtsbäckerei - DDR Rezepte

Ingwergebäck        0  454 gelesen

Ingwergebäck

220 g Mehl
220 g Puderzucker
3 Eigelb
1 Ei
etwas Zitronenschale
1 Eßl. Ingwer
1 Eßl. Hirschhornsalz

Mehl, Puderzucker, die Eigelb, das Ei, die abgeriebene Zitronenschale, den geriebenen Ingwer und das Hirschhornsalz etwa 15 Minuten rühren.
Auf einem mit Mehl bestäubten Brett den Teig ausrollen und dann mit Zierförmchen verschiedene Figuren ausstechen.
Diese auf ein gefettetes Blech legen und über Nacht rasten lassen.
Am nächsten Tag in der mäßig warmen Röhre backen.
Frisches Ingwergebäck ist hart, am schmackhaftesten ist es einige Tage nach dem Backen.

Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread