Dottergebäck - Weihnachtsbäckerei - DDR Rezepte

Dottergebäck        0  897 gelesen

Dottergebäck

1 Eigelb
30 g Kartoffelmehl
etwa 150 g Puderzucker
(je nach der Größe des Eigelbs)

Das Eigelb und das Kartoffelmehl etwa 5 Minuten rühren, Puderzucker zugeben und alles gut zu einem festen Teig verarbeiten.
Von dem Teig kleine Kugeln formen, diese sofort auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Blech legen.
Größere Zwischenräume lassen, da die Kugeln beim Backen auseinanderfließen.
In die warme Röhre schieben und bei sehr mäßiger Hitze trocknen.
Das getrocknete Gebäck kann mit Kakaoglasur verziert werden.

Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread