Springerle - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Springerle 0 683 gelesen

Springerle

250 g Staubzucker, 2 Eier, 1 Eßlöffel Milch, 2 Prisen Hirschhornsalz, 1/2 Teelöffel Anis, Salz, 300 g Mehl.

Den Staubzucker zusammen mit den Eiern etwa 1/2 Stunde rühren, mit dem elektrischen Schlaggerät nur so lange, bis eine
dicke kremige Masse entstanden ist. Nach und nach das in der Milch aufgelöste Hirschhornsalz, das Anispulver, das Salz und
das gesiebte Mehl zufügen. Den gekneteten Teig mit Mehl bestäuben und etwa 1 cm dick ausrollen. Mit dem bemehlten Modelholz in Springerle einteilen und die auseinander geschnittenen Stücke über Nacht kalt gestellt trocknen lassen. Bei mäßiger Hitze auf gefettetem Blech etwa 25 Minuten backen. Unter 15 Minuten Backzeit nicht nachsehen, damit das Gebäck nicht zusammenfällt! Springerle bleiben weiß und bekommen beim Backen einen kleinen Sockel. Sie müssen erst einige Zeit Feuchtigkeit anziehen, bevor sie gegessen werden können.

Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau Leipzig, DDR
Bewertung 2.67/5
Bewertung: 2.7/5 (6 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread