Gefüllte Honigplätzchen - Weihnachtsbäckerei - DDR Rezepte

Gefüllte Honigplätzchen        0  608 gelesen

Gefüllte Honigplätzchen

180 g Honig
40 g Butter
100 g Puderzucker
1 Ei
Zitronenschale
3 Eßl. Rum
620 g Mehl
10 g Hirschhornsalz
Puderzucker zum Bestreuen

Den flüssigen Honig, Butter, Puderzucker, Ei und etwas abgeriebene Zitronenschale gut verrühren.
Rum, 3 Eßlöffel kaltes Wasser, 500 g Mehl und Hirschhornsalz zugeben und den Teig mit dem Kochlöffel gut durcharbeiten.
Auf ein bemehltes Brett geben, unter ständigem Kneten das restliche Mehl zufügen und einen nicht allzu festen Teig bereiten.
Den fertigen Teig zudecken und etwa 2 Stunden rasten lassen.
Anschließend auf einem mit Mehl bestäubten Brett ausrollen und Plätzchen ausstechen, diese auf ein gefettetes Blech legen und in der mäßig warmen Röhre backen.
Die fertiggebackenen Plätzchen mit Honig-Rum-Fülle verbinden und mit Puderzucker bestreuen.

Honig-Rum-Fülle

1/8 l Milch
1 Eßl. Maisan
1 Eßl. Kakao
50 g Honig
1 Päckchen Vanillinzucker
40 g Butter
100 g Kekse oder beliebige Plätzchen
2 Eßl. Rum

In der Milch Maisan, Kakao, Honig, Vanillinzucker verühren, aufs Feuer setzen und unter ständigem Rühren kochen, bis die Masse dick ist.
In die ausgekühlte Masse Butter sowie die mit Rum beträufelten, zerkleinerten Plätzchen geben und gut verrühren.

Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread