Apfelbrot - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Apfelbrot 0 627 gelesen

Apfelbrot

300 g Apfel
50 g Rosinen
1 Teel. Zimt
2 Eier
120 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
50 g Butter
120 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Die geraspelten Äpfel mit den Rosinen und dem gemahlenen Zimt vermengen und beiseite stellen.
Die Eigelb, Puderzucker, Vanillinzucker und Butter etwa 15 Minuten rühren, dazu die Apfelmasse, das mit dem Backpulver vermischte Mehl geben und alles gut verrühren.
Aus dem Eiweiß steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.
Eine Kastenform fetten, mit Mehl bestreuen und den Teig hineingießen.
Gleichmäßig verteilen, in die vorgeheizte Röhre schieben und bei mäßiger Hitze backen.
Nach dem Auskühlen aus der Form nehmen, mit Puderzucker bestreuen oder mit Zitronenglasur, aus 180 g Puderzucker, 2 Eßlöffel Zitronensaft und 1 Eßlöffel kochendem Wasser zubereitet, überziehen.

Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread