Aprikosenkuchen I - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Aprikosenkuchen I        0  512 gelesen

Aprikosenkuchen I

300 g Mehl
150 g Margarine
3 Eßl. süße Sahne oder Milch
2 Eigelb
70 g Puderzucker
1/2 Zitronenschale
1 Prise Salz
Aprikosen

In das Mehl die geschnitzelte Margarine, Sahne, Eigelb, Puderzucker, die abgeriebene Zitronenschale und das Salz geben. Daraus einen Teig kneten und diesen etwa 1 Stunde an einem kühlen Ort rasten lassen.
Danach den Teig in der Größe des Blechs ausrollen.
Mit etwas Mehl bestreuen, zusammenrollen, auf das gefettete Blech legen und wieder auseinanderrollen.
Den Teig mit Aprikosenstückchen belegen, Streusel darüberstreuen und in der Röhre backen.

Streusel

60 g Mehl
50 g Butter
50 g Puderzucker

In das Mehl die geschnitzelte Butter und den Puderzucker geben und beides mit den Händen vermischen.
Eine Weile kalt stellen und dann den Aprikosenkuchen bestreuen.

Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread