Apfelsinentorte aus Mürbteig - Kuchen/Torten/Gebäck - DDR Rezepte

Apfelsinentorte aus Mürbteig 0 516 gelesen

Apfelsinentorte aus Mürbteig

300 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
120 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Zitronen- und Apfelsinenschale
1 Ei
120 g Margarine
Orangenmarmelade
1 Apfelsine

Auf ein Brett Mehl durchsieben, im Mehl Backpulver, Puderzucker, Vanillinzucker, die abgeriebene Apfelsinen- und Zitronenschale vermischen, das Ei sowie die geschnitzelte Margarine zugeben.
Alles zusammen zu einem Teig kneten und diesen in drei Teile teilen.
Einen Teil ausrollen, in eine gefettete Tortenform legen, mit Orangenmarmelade bestreichen, den zweiten ausgerollten Teil darauflegen, ebenfalls mit Orangenmarmelade bestreichen und mit dem
dritten Teil bedecken.
Die Torte langsam etwa 40 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen die Torte mit Orangenmarmelade bestreichen.
Apfelsinenspalten in die aus 2 Eßlöffel kochendem Wasser, 2 Eßlöffel Apfelsinensaft und 260 g Puderzucker zubereitete Glasur tauchen.
Die Torte ebenfalls mit dieser Glasur überziehen und mit den vorbereiteten Apfelsinenspalten verzieren.


Quelle: Mária Hajková - Múcniky
Verlag PRÁCA, Bratislava, Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1977
Bewertung 0.00/5
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
Abstimmung ist deaktivieren!
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken


Jetzt DDR-Kochbücher kaufen!!!
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread